Tameshigiri 試斬 – Schnittest mit dem Katana

Tameshigiri ist der Schnittest an Reisstrohmatten, mit dem japanischen Schwert, dem Katana.

Tameshigiri an einer Reisstrohmatte (Tatami-Omote)
Iai – Der erste Schnitt als Teil des Schwertziehens beim Tameshigiri

Der Winkel der Klinge muss dabei exakt mit dem Winkel des Schnittes übereinstimmen.

Anderenfalls kann das Schwert verkanten, was den sauberen Schnitt vereitelt und sogar zum Verbiegen der Klinge führen kann.

Im japanischen Mittelalter erprobten Schwert-Tester neue Klingen auch an den Körpern von Exekutierten, oder sogar an zum Tode verurteilten Gefangenen.

Florian zeigt Tameshigiri an einer Reisstrohmatte (Tatami-Omote)

Hier ein Ausschnitt aus der öffentlichen Vorführung beim deutsch-japanischen Sommerfest 2018 für das Eiryu Dojo.

Ninpo Ikkan

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.